? Welche Arten von Erben gibt es?

1. Der Alleinerbe

Auf ihn gehen mit dem Ableben des Erblassers “einzig und allein” sämtliche Rechte und Pflichten über, so wie sie dem Erblasser zugestanden haben. Alleinerbe kann sowohl eine natürliche Person als auch eine juristische Person werden.

2. Die Miterben bzw. Erbengemeinschaft

Bei einer Erbengemeinschaft geht der gesamte Nachlass ungeteilt auf mehrere Erben über. Der Erblasser hat jedoch vorher die Möglichkeit, seine Vermögensteile quotenmäßig auf seine Erben zu verteilen. Auch besteht die Möglichkeit, Teilungsanordnungen zu treffen.

3. Der Vorerbe

Der Erblasser kann durch Verfügung einen Vorerben festlegen. Der Vorerbe ist bis zu einem bestimmten, bereits vorher festgelegten Ereignis und unter Berücksichtigung seines Nacherben eingesetzter Erbe. Der Vorerbe unterliegt Beschränkungen und kann nicht walten und schalten wie ein Vollerbe.

4. Der Nacherbe

Der Nacherbe kann erst Erbe werden, wenn vor ihm bereits jemand Erbe desselben Vermögens gewesen ist. Vor- und Nacherbschaft dient dem Zweck, das Vermögen langfristig zu steuern. Regelmäßig will der Erblasser erreichen, das Vermögen in der Familie zu halten.

5. Der Ersatzerbe

Der Erblasser kann für den Fall, dass ein Erbe vor oder nach dem Eintritt des Erbfalls wegfällt, einen anderen als Erben einsetzen. Dieser Ersatzerbe tritt also direkt an die Stelle eines anderen und wird nur Erbe, wenn der zunächst Berufene nicht Erbe geworden ist, beispielsweise weil er vorverstorben ist.

 

zurück zum Thema "Erbfähigkeit"