? Was bedeutet Testierfähigkeit?


Die Testierfähigkeit ist die Fähigkeit, ein Testament zu errichten.
 

Hier sind verschiedene Altersstufen zu unterscheiden:

    1.

    Der Minderjährige unter 16 Jahren ist testierunfähig. Eine Stellvertretung durch die Eltern kommt nicht in Frage, da es sich um ein höchstpersönliches Rechtsgeschäft handelt.
     

    2.

    Der Minderjährige über 16 Jahren ist bereits testierfähig, und zwar ohne dass er die Zustimmung seines gesetzlichen Vertreters benötigt. Allerdings gibt es insoweit eine wichtige Einschränkung, als der Minderjährige kein eigenhändiges Testament errichten kann.

    Er kann jedoch ein öffentliches Testament vor einem Notar errichten. Auf diese Weise soll sichergestellt werden, dass der Minderjährige ausreichend beraten wird.
     

    3.

    Der Volljährige kann wählen, ob er ein eigenhändiges Testament oder ein öffentliches Testament errichtet.

 

zurück zum Thema “Voraussetzungen für ein wirksames Testament”